Überlagerung

* * *

Über|la|ge|rung 〈f. 20
1. das Überlagern
2. das Überlagertsein
3. Addition von zwei od. mehr physikal. Wirkungen, z. B. von Kräften im Kräfteparallelogramm od. -polygon od. von Schwingungen bzw. Wellen

* * *

Über|la|ge|rung, die; -, -en:
a) das Überlagern, das Überlagertwerden; das Überlagertsein;
b) (Physik) Interferenz (1).

* * *

I
Überlagerung,
 
1) Mathematik: in der Topologie eine stetige surjektive Abbildung p : (E, S) → (X, T ) zwischen wegzusammenhängenden Räumen. Dabei ist T die an offenen Mengen reichhaltigste topologische Struktur auf X, bezüglich derer p stetig ist; darüber hinaus gilt: Für jedes xX ist die Urbildmenge p-1 (x) = {eE / p (e) = x} ein diskreter Raum bezüglich der von S induzierten topologischen Struktur, und zu jedem xX existiert eine Umgebung U, deren Urbild p-1 (U ) = {eE / p (e) ∈ U } die Vereinigung paarweise punktfremder offener Mengen von (E, S ) ist, die alle homöomorph zu U sind.
 
 2) Nachrichtentechnik: Verfahren zur Frequenzumsetzung, bei dem die Zeitverläufe zweier Wechselspannungen miteinander multipliziert werden (Mischung).
 
 3) Soziologie: Begriff, der im Wesentlichen in der älteren staatssoziologischen Forschung (F. Oppenheimer), aber auch in kulturphilosophischen und geschichtsphilosophisch geprägten Universalentwürfen (A. Weber, A. Rüstow) und nicht zuletzt bei den Rassentheoretikern des 19. Jahrhunderts (L. Gumplowicz, J. A. Graf Gobineau) eine Rolle spielt. Überlagerung dient dort dazu, den Aufstieg oder Niedergang von Staaten beziehungsweise herrschenden Schichten oder Klassen und der durch sie vertretenen sozialen Strukturen und kulturellen Muster dadurch zu erklären, dass diese von einer anderen Gemeinschaft (z. B. einem Volk, Stamm oder einer Kaste) gewaltsam unterworfen worden seien. In der Folge würden durch Überlagerung alte Strukturen verdrängt, und neue Strukturbildungen oder gemeinschaftsbildende Muster könnten auftreten.
II
Überlagerung
 
[engl.], Overlay.

* * *

Über|la|ge|rung, die; -, -en: a) das Überlagern, Überlagertwerden, Überlagertsein; b) (Physik) Interferenz (1).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Überlagerung — steht für: Überlagerung (Topologie), eine bestimmte Abbildung zwischen topologischen Räumen in der Mathematik Interferenz (Physik), die Überlagerung von Wellen in der Physik die Mischung zweier Frequenzen zur Erzielung besonderer Eigenschaften in …   Deutsch Wikipedia

  • Überlagerung — ↑Interferenz, ↑Superposition …   Das große Fremdwörterbuch

  • Überlagerung — superpozicija statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. superposition vok. Überlagerung, f; Superposition, f rus. наложение, n; суперпозиция, f pranc. recouvrement, m; superposition, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Überlagerung — superpozicija statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. superimposition; superposition vok. Überlagerung, f; Superposition, f rus. наложение, n; суперпозиция, f pranc. superposition, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Überlagerung — Über|la|ge|rung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Überlagerung (Topologie) — Y ist eine Überlagerung von , die paarweise disjunkten Mengen Si werden homöomorph auf U abgebildet. Die Faser des Punktes x besteht aus den Punkten …   Deutsch Wikipedia

  • Universelle Überlagerung — Y ist eine Überlagerung von , die paarweise disjunkten Mengen Si werden homöomorph auf U abgebildet. Die Faser des Punktes x besteht aus den Punkten yi. In der …   Deutsch Wikipedia

  • Prinzip der ungestörten Überlagerung — In der Mechanik bezeichnet das Superpositionsprinzip die Überlagerung von Kräften. Man nennt es auch Prinzip der ungestörten Überlagerung der Kräfte, Prinzip der resultierenden Kraft, oder, als Sir Isaac Newtons Addendum zu seiner Axiomatik, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Prinzip der ungestörten Überlagerung der Kräfte — In der Mechanik bezeichnet das Superpositionsprinzip die Überlagerung von Kräften. Man nennt es auch Prinzip der ungestörten Überlagerung der Kräfte, Prinzip der resultierenden Kraft, oder, als Sir Isaac Newtons Addendum zu seiner Axiomatik, die… …   Deutsch Wikipedia

  • optische Überlagerung — optinis heterodininis dažnio keitimas statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. optical heterodyning vok. optische Überlagerung, f; optische Heterodynierung, f rus. оптическое гетеродинирование, n pranc. hétérodynage optique, m …   Radioelektronikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.